PATIENTENBERICHTE

Hier können Sie verschiedene Patientenberichte aus meinen bisherigen Behandlungen einsehen. Des weiteren können Sie sich unter dem nachstehenden Link in den Foren und Diskussionsgruppen der verschiedenen Selbsthilfegruppen über Patientenberichte informieren.

http://www.restless-legs.org/ (Deutschland)

https://www.restless-legs.at/ (Österreich)

http://restless-legs.ch/ (Schweiz)

Patientenbericht A

Behandlungsbericht über meine Restless-legs Behandlung nach Diendorfer

Ich habe ca. seit 5 Jahren Restless-legs und habe nach einiger Zeit von meinem Arzt, der auch RLS diagnostizierte, Tabletten verschrieben bekommen. Die nehme ich seit 2 Jahren nicht mehr. Ich erfuhr dann von der Behandlung durch Herrn Diendorfer in Bad Füssing. Ich machte den ersten Termin aus und Herr Diendorfer klärte mich noch auf. Nach dem RLS-Fragebogen, den ich bei Herrn Diendorfer ausfüllen musste, war ich schon bei starkem bis sehr starkem RLS. Kurz gesagt, nach der vierten Behandlung war und ist der RLS weg.

Patientenbericht B

Mir haben die 4 Behandlungen bei Herrn Diendorfer sehr geholfen und ich konnte meine Medikamente absetzen. Manchmal verspüre ich noch leichtes Ziehen, gelegentlich stehe ich einmal pro Nacht auf, aber es gibt auch Nächte ganz ohne Beschwerden. Die Behandlungen sind sehr entspannend und angenehm und ich werde nochmal zu Herrn Diendorfer fahren.

Patientenbericht C

Ich war 4 mal bei Herrn Diendorfer. Nach der ersten Behandlung ging es mir besser, so dass ich unterm Tag eine leichte Wärme in den Füßen merkte und keine Krämpfe hatte. Am Abend ging es mir sehr schlecht. Ich habe mich im Bett nur gewunden, obwohl ich 2 mal 2 mg Ropinirol eingenommen hatte. Nach der zweiten Anwendung fühlte ich mich beschwerdefrei und nahm nur ein 2 mg Pflaster zum Schlafen und ich hatte keine Beeinträchtigungen durch RLS. Danach unterbrach ich die Anwendungen für eine Woche. Dann fuhr ich zum 3. Mal zu Herrn Diendorfer, ab diesem Tag habe ich keinerlei RLS Medikamente mehr gebraucht, nur Schlaftabletten, damit ich nach dem Absetzen des Dopamins einschlafen konnte. Das 4. Mal war ich eigentlich nur zur Verstärkung der Therapie bei Herr Diendorfer. Wie schon geschrieben, habe ich seither keinerlei RLS Beschwerden mehr und hoffe von Herzen, dass dieser Erfolg auch bei anderen RLS geplagten Personen eintritt.

Patientenbericht D

Sie können sich gar nicht vorstellen wie glücklich ich immer noch bin, dass Sie mich behandelt
haben. Mein Leben ist einfach viel lebenswerter. Vor der Behandlung machte ich wirklich jede
Nacht die Hölle durch. Es ist immer noch ein Wunder für mich, dass ich immer noch beschwerdefrei bin.

Patientenbericht E

Im April wurde von Herrn Diendorfer bei mir Restless-legs behandelt. Nach jahrelangen Beschwerden waren und sind meine Beine jetzt ruhig, ich habe keinerlei Unruhe in den Beinen. Meinem Orthopäden und anderen Ärzten habe ich das erzählt … aber es wurde darüber nur gelächelt. Ich bin beschwerdefrei – und nur das zählt für mich.

Patientenbericht F

Seit 4 Jahren leide ich an Restless-legs. Diagnostiziert von meinem Hausarzt. Meine Neurologin konnte mir nur Tabletten mit „Abhängigkeit“ verschreiben. Einen anderen Rat wusste sie nicht. Nach einem längeren Gespräch mit meinem Hausarzt meinte er, ich solle mich bei Hrn. Diendorfer informieren, ob er mir helfen könne. Dort erfuhr ich, dass Hr. Diendorfer eine Methode bei RLS entdeckt hat, um den RLS wegzukriegen. Allerdings ist dies keine Krankenkassenleistung. Schon nach der ersten Behandlung hatte ich keine Beschwerden mehr. Ich wollte aber drei Behandlungen fertig machen, um mir ein Urteil zu bilden. Skeptisch wartete ich jeden Tag auf die Beschwerden und Unruhe der Beine – aber es ist weg.

Patientenbericht G

Mein Alter ist 81 Jahre, bin soweit fit und hatte seit 5 Jahren Restless-legs. Diese Diagnose wurde von meinem Neurologen gestellt und er verschrieb mir LevoCarb 100/25 2 mal tägl. morgens und abends. Dann ließ die Wirkung der Medikamente nach und mein Hausarzt verschrieb mir ein anderes Medikament. Mit diesen Tabletten kam ich ganz gut zurecht. Dann kam die Überraschung. Zur Physiotherapie und Lymphdrainagen war ich zu diesem Zeitpunkt schon mehrere Jahre in der Praxis Fuchsgruber-Diendorfer in Bad Füssing in Behandlung. Als ich eines Tages in der Praxis auf meine Behandlung wartete, kam ein Patient aus den
Behandlungsräumen und schwärmte von der Behandlung und dass sein RLS weg sei. Während der Behandlung durch Hrn. Diendorfer erzählte ich, was ich im Warteraum mitbekommen habe und dass auch ich an RLS leide. Hr. Diendorfer meinte, dass er durch Zufall auf die RLS-Behandlung gekommen sei und dass er selbst von den Erfolgen überrascht sei. Wir könnten ja mal die Behandlung machen, aber am besten sei es, die Tabletten abzusetzen, dies mit meinem Arzt zu besprechen und etwa eine Woche zu warten. In dieser Zeit war es nicht einfach und ich konnte eigentlich nicht mehr schlafen. Dann, nach der zweiten Behandlung, war ich beschwerdefrei und bin dies bis zum heutigen Tag.

Patientenbericht H

Ich leide schon seit Jahren an RLS. Ein Arzt hatte RLS bei mir diagnostiziert. Dieser verordnete mir Medikamente. Diese habe ich aber schnell wieder abgesetzt. Bei meinem Aufenthalt in Bad Füssing sah ich, dass mein Therapeut – Herr Diendorfer – eine Behandlung gegen RLS entdeckt hat. Ich wollte dies unbedingt ausprobieren. Nach der ersten Behandlung wurde RLS sogar stärker, aber Herr Diendorfer meinte, dies gebe es sehr selten, aber es sei eine mögliche Reaktion und wir sollten noch eine zweite Behandlung durchführen. Nach dieser wurde es besser und nach der dritten Behandlung war mein RLS weg.

Patientenbericht I

Ich litt seit 5 Jahren an Restless-legs (Diagnose wurde vom Neurologen gestellt) und dieser verordnete mir Neuropflaster und Restex. Während eines Vortrags der RLS-SHG Oberösterreich im Krankenhaus in Schärding wurde ich auf Herrn Diendorfer aufmerksam. Ich entschloss mich, bei ihm Behandlungen durchzuführen. Ich bekam 6 Behandlungen. Nach der 2. Behandlung konnte ich auf Restex verzichten, nach der 3. Behandlung das Pflaster weglassen. Nach der 6. Behandlung war das RLS weg – und blieb weg.

Patientenbericht J

Ich leide seit Jahren an der Krankheit Restless-legs. Diese wurde auch diagnostiziert. 2016 war ich wieder in Bad Füssing und erfuhr, dass Herr Diendorfer eine Behandlung gegen diese Krankheit entdeckt hat. Ich ließ mir eine Behandlung machen und danach waren die Beschwerden weg. Nach drei Monaten traten die Beschwerden wieder leicht auf. Ich entschloss mich, in einem 3/4 Jahr wieder nach Bad Füssing zu fahren und mich von Herrn Diendorfer wieder gegen RLS behandeln zu lassen. Dies war im Jahr 2017. Ich bekam 2 Behandlungen. Nach der 1. Behandlung waren die Beschwerden wieder weg. Dasmit die Beschwerden nicht wieder nach drei Monaten auftreten, ließ ich eine 2. Behandlung durchführen.

Patientenbericht K

Sehr geehrter Herr Diendorfer,

Sie haben mir die Lebensqualität wieder zurückgegeben! Danke.

Seit über einem Jahr hatte ich das Problem mit Restless-legs, den unruhigen Beinen. Zuerst dachte ich an die Venen, habe daher alles abklären lassen. Der Test bei der Neurologin ergab dann zu meiner Überraschung RLS, unheilbar! Zu diesem Zeitpunkt sagte mir das noch nicht wirklich viel.

Ich bekam Restex 25 mg in Form von Kapseln und Tabletten, davon abends eine Tablette, um 22 Uhr die Kapsel und nachts nochmal eine 1/2 Tablette, trotzdem konnte ich nur 3 – 4 Stunden schlafen.

Durch Zufall – oder besser gesagt zum Glück – las ich in der Zeitung einen Artikel über einen Vortrag RLS im Krankenhaus Schärding. Ich habe mir den angehört und erfahren, wie schlimm diese Krankheit ist und dass man die Tabletten bis hin zu Morphium steigern muss … und dass sehr viele Leute darunter leiden.

Das wollte ich nicht! So bin ich von Österreich zu Ihnen nach Bad Füssing gefahren mit dem Gedanken: „Ich werd alles probieren, um die Tabletten zu reduzieren.“ Ich kann jedem empfehlen alles zu tun, um diese Krankheit auf natürliche Art zu bekämpfen. Herr Diendorfer hat den Befund der Neurologin verlangt und mir geraten (befohlen), die Tabletten nicht sofort abzusetzen, sondern nur nach Absprache mit dem Arzt.

Nach drei Behandlungen habe ich die Kapsel nicht mehr genommen, nach der 4. Behandlung eine Tablette weggelassen, die 1/2 Tablette in der Nacht, das war richtiger Entzug, aber nach einer Woche und nach der 5. Behandlung in nur 2 Wochen, habe ich auch das geschafft.

Ich möchte, dass Sie – mit meiner Einwilligung – den Bericht zu Informationszwecken verwenden. Ich bin Ihnen so dankbar, dass ich Ihnen vertraut habe, obwohl ich sehr skeptisch war.

Die Leute, welche die Krankheit nicht kennen, wissen nicht, wie schlimm das in der Nacht ist, man ist müde aber das RLS lässt dich nicht schlafen. Ich hatte immer den Drang zu gehen, ich hatte dadurch Herzbeschwerden und Kopfweh, ja sogar Depressionen bekommen.

Ich bin jetzt wieder ein lebensfroher Mensch.

Kontakt & Anfahrt

Praxis für phys. Therapien Fuchsgruber-Diendorfer

94072 Bad Füssing
Inntalstr. 42 (Landhaus Riedl)

Tel.+49 (0) 8531-13 54 55
Fax: +49 (0) 8531-9 14 66 07

E-Mail fuchsgruber@oedem-therapie.de
Internet www.restless-legs.bayern